deep stories – Deep Stories https://deepstories.de we love music. Fri, 13 Sep 2019 13:08:53 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.2.3 Arctic Dive Radioshow w/ Highjacks https://deepstories.de/adrshighjacks/ https://deepstories.de/adrshighjacks/#respond Mon, 09 Sep 2019 13:08:32 +0000 https://deepstories.de/?p=6836 We welcome Highjacks to our show – live on air 11.09.2019 from 12am till 2am ET
on PROTON Radio.

Highjacks are going to take over the second hour.

]]>
https://deepstories.de/adrshighjacks/feed/ 0
deep story nr. 126 l something lasting l by Yeröm https://deepstories.de/ds126/ https://deepstories.de/ds126/#respond Mon, 02 Sep 2019 21:01:00 +0000 https://deepstories.de/?p=6588

Ich kämpfte mich tastend durch dicke Nebelschwaden. Mein Gehörgang war nicht mehr Empfangsbereit für menschlichen Kontakt. Nur die betörende Musik, die durch die Boxen mit Schallgeschwindigkeit durch meinen Kopf gepresst wurde, war für mich noch wahrnehmbar. Bald hatte ich den Raum einmal durchquert und war überrascht als sich die nächste Wand als rauer Widerstand an meinen Handflächen bemerkbar machte. Ich musste mich an diese Größe erst wieder gewöhnen. Die vielen überdimensionalen ComRa Events haben mein Gefühl für Realismus gedämpft. Ich fand schnell gefallen an den geschrumpften Ausmaßen in diesem Club. Die Theke für essentielle Flüssigkeiten und die Auffangstation für deren Reste waren innerhalb von Sekunden zu erreichen. Hier hatte ich noch Kontakt mit Menschen und musst nicht nur Anweisungen von Maschinen befolgen.
Die Wohnzimmeratmosphäre beflügelte meine Laune und ich entdeckte die Tanzfläche für mich. Ich konnte die volle Breite und Länge dieser Spielwiese ausnutzen und verfiel in kindliche Glückseligkeit. Ich fühlte mich frei. Der Entdecker in mir erwachte und ich studierte jeden Winkel des Raumes mit meinen Tanzschritten. Eine Treppe, die nach unten führte, erregte bald meine Aufmerksamkeit. Ich verließ die obere Etage und betrat mutig an neues Reich. Hier unten kamen die Wände und die Menschen näher. Ich konnte meinen Bewegungsdrang mit weiteren Individuen in diesem Raum teilen und die Musik verschlang unseren Geist. Hier ließen wir uns treiben, um von den Melodien von Yeröm aufgefangen zu werden. Er verzauberte diesen kleinen Keller mit seinen treibenden Tracks und verschaffte uns ein bleibendes Erlebnis.

Artist on Soundcloud:
@Yeröm
Artist on Facebook:
@Yeröm
Text by:
@the Doubljuh
Tracklist:
@tracklist

]]>
https://deepstories.de/ds126/feed/ 0
Hot Since 82 – Therapy (Magdalena Remix) https://deepstories.de/therapy/ https://deepstories.de/therapy/#respond Sat, 31 Aug 2019 18:05:33 +0000 https://deepstories.de/?p=6456

Hot Since 82 – Therapy (Magdalena Remix)

Magdalena is a leading light in the tech house world and now she is back with a new remix of Hot Since 82 on his prominent Knee Deep In Sound label.

Magdalena came up with the Diynamic crew and was a core part of the team, helping to arrange events as well as DJing with the house label all over the world. She recently stepped out with her own Shadows event series and son takes it to Sound-Fleet, Amsterdam’s leading boat party, during ADE. Ahead of that comes this vital new remix.

It is a version of Therapy from Hot Since 82’s 8-track album and finds her layering in deep, warm, cavernous drums. Subtly epic synths layer up throughout with a killer bassline down low to keep things moving, as well as a breakdown that will raise the roof.

This is another fine piece of work from this ever more essential artist.


Release Date: August 30th 2019

Label: Knee Deep In Sound

Catalog Number: KD087R

BUY ON BEATPORT

]]>
https://deepstories.de/therapy/feed/ 0
Resonances EP https://deepstories.de/resonancesep/ https://deepstories.de/resonancesep/#respond Thu, 15 Aug 2019 08:56:15 +0000 https://deepstories.de/?p=6433

C-Jay & Ryan McCormack – Resonances (ONEDOTSIXTWO)

After a brief early summer hiatus, Tripswitch’s onedotsixtwo label is back with a vengeance, unveiling a brooding release from C-Jay, who did the honour of providing the label’s first single release ‚Mokuyobi‘ (his collaboration with Yoram and Namatjira). This time round, the esteemed Dutch artist has partnered with UK DJ/Producer Ryan McCormack.

‚Resonances‘ is one for the early hours, when the fever pitch is high and the floor is lost in rhythmic bliss. Oozing with gritty analog attitude and hypnotic psychedelia in equal measure, this is a head-turner of a track that rolls along on a bed of oscillating basslines, crystalline stabs and a vocal hook which invests the track with a seductive syncopation that perfectly counterpoints the raw earthiness of the rhythm section.

Onedotsixtwo is also delighted to welcome the legend that is RPO (a.k.a. Rick Pier O’Neil) to the fold with his remix interpretation of ‚Resonances‘. Taking a deeper progressive direction while preserving the essence of the original, Rick builds a new, grounded but swirling framework around the vocal, bringing out the syncopation even more with drums and bass that shuffle seductively and make this a track you could play in variety of settings with equal effect.

Holding ever true to the onedotsixtwo „proper progressive“ philosophy, ‘Resonances’ once again delivers on the label’s manifesto, adding another essential release to their vital catalogue featuring some of the most forward-thinking and well-produced progressive house out there.


Release Date: August 19th 2019

Label: ONEDOTSIXTWO

Catalog Number: ODST0014

BUY ON BEATPORT

]]>
https://deepstories.de/resonancesep/feed/ 0
Arctic Dive Radioshow w/ Monotunes https://deepstories.de/adrsmonotunes/ https://deepstories.de/adrsmonotunes/#respond Wed, 14 Aug 2019 04:49:50 +0000 https://deepstories.de/?p=6453 We welcome our guys from Monotunes to our show – live on air 14.08.2019 from 12am till 2am ET
on PROTON Radio.

Monotunes are going to take over the second hour.

]]>
https://deepstories.de/adrsmonotunes/feed/ 0
deep story nr. 125 l insane in the brain l by Passierschein A38 https://deepstories.de/ds125/ https://deepstories.de/ds125/#respond Sun, 11 Aug 2019 18:36:43 +0000 https://deepstories.de/?p=6412

Wir betreten ein graues, kühles und sehr funktional eingerichtetes Gebäude. Eines dieser typischen Behörden-Häuser. Unser Ziel ist klar doch der Weg dahin verworren. Die erste Anfrage am Empfang wurde bereits harsch abgeblockt. Die Eintragung einer Galeere würde man bei der Hafenkommandantur beantragen müssen. Doch das war nicht unser Anliegen, wir sind auf der Suche nach einem Passierschein. Der Empfang würde uns da wenig weiterhelfen können. So irrten wir verloren wie in einem Labyrinth durch die endlosen Korridore und Stockwerke. Kryptische und gut versteckte Lagepläne gaben auch keine erhellenden Anhaltspunkte. Wie wir so durch die Gänge wandeln scheint sich unser Verstand langsam aufzulösen. Türen sind nicht mehr da wo sie zu sein scheinen, Nummern nicht mehr in der richtigen Reihenfolge und das Handeln der Menschen in diesen Gemäuern folgt keinem logischen Muster mehr.
Da wir ein mal das Eine und dann wieder dasselbe wollen, werden die Menschen hier nicht schlau aus uns. Das versetzt die träge Masse in Aufruhr und bald herrscht ein heilloses durcheinander. Die alten grauen Krawattenträger verwandeln sich in aufgescheuchte Hühner und verwenden plötzlich alltägliches Büromaterial als kreative Instrumente. Die Empfangshalle verwandelt sich in ein Tollhaus der bunten Töne und wir sind mittendrin. Inspirierende Klänge strömen auf uns ein und wir sagen auch dem letzten bisschen Verstand Lebewohl. Wir lassen und mitreißen und verlieren uns in dieser Welt die keiner bekannten Gesetzmäßigkeit mehr zu folgen scheint bis ein Stimme ertönt und fragt „Was wollt ihr eigentlich“? Wir wollen nur den Passierschein A38!

Unser heutiger Gast hat bereits auf der diesjährigen Fusion die Grenzen des musikalisch möglichen gesprengt und und den Verstand der Menschen betäubt. Mit seiner deep story wiederholt er nun dieses Kunststück!

Artist on Soundcloud:
@Passierschein A38
Artist on Facebook:
@Passierschein A38
Text by:
@the Doubljuh
Tracklist:
@tracklist

]]>
https://deepstories.de/ds125/feed/ 0
deep story nr. 124 l fluorescent liquid l by Kotelett & Zadak https://deepstories.de/ds124/ https://deepstories.de/ds124/#respond Mon, 29 Jul 2019 15:00:07 +0000 https://deepstories.de/?p=6356
Fortsetzung deep story nr. 123

Ich schlendere durch die Straßen und bekomme die Szene aus der Straßenbahn nicht aus meinen Kopf. Warum hat der Typ unbedingt ein Blick auf die Kapsel an meinem Handgelenk werfen wollen. Im grellen Licht der nächsten Straßenlaterne prüfe ich die Kapsel ausgiebig. Das zähflüssige Etwas in der Kapsel ist komplett erstarrt. Es scheint als würde dem Inhalt die Energie fehlen. Soweit ich mich erinnern kann, hat es in der Nacht des großen Raves fluoresziert und sich wellenartig bewegt. Vielleicht wird es durch die Einlasskontrolle der ComRa Events aktiviert. Es hat aber auch so einen ästhetischen Wert und trägt sich ähnlich wie ein Festivalbändchen auch gut im Alltag. Natürlich ist es wie alles was ComRA macht wieder größer, bunter und ausgefallener. Je länger ich diese Miniaturlavalampe betrachte und mein Handgelenk drehe, um alle Seiten untersuche zu können, desto mehr habe ich das Gefühl, dass das Innere der Kapsel sich wieder langsam zu bewegen beginnt. Jedoch nur ganz langsam und kaum wahrnehmbar. Es bleibt mir jedoch immer noch ein Rätsel, was der Flyer-Verteiler sich in sein Handy notiert hat nachdem er auf meine Kapsel geschaut hatte.
Da sich dieses Geheimnis nicht lösen lies, beschloss ich meine Nachforschungen am nächsten Tag fortzusetzen. Ich ging weiter Richtung „Hufeisen“, um endlich wieder die Energie der Tanzfläche spüren zu können. Das Licht der Neonreklame war von weitem in der dunklen Gasse zu erkennen. Wie ein Leuchtturm in der dunklen Nacht, zeigt es einem den Weg in den sicheren Hafen der elektronischen Glückseligkeit. Doch schon an der Tür wurde meine aufkommende Vorfreude abrupt gedämpft. Mit der Kapsel an der Hand würde ich nicht in den Club kommen. Es gab angeblich schon negative Vorfälle im Zusammenhang mit diesen Dingern. Ich wollte mich nur ungern von meinem liebgewonnenen Accessoire trennen, aber der Türsteher machte keine Ausnahme. Von drinnen vernahm ich schon den schweißtreibenden Sound von Kotelett & Zadak, der mich wie der Gesang der Sirenen magisch anzog. Die beiden durfte ich unmöglich verpassen. Hypnotisierende Klänge mit Charme und Stil gepaart mit einem Schuss Extravaganz. Eine einmalige Show, die eine großartigen Abend verspricht. Also ab die Kapsel und rein ins Vergnügen!

Artist on Soundcloud:
@Kotelett & Zadak
Artist on Facebook:
@Kotelett & Zadak
Text by:
@the Doubljuh
Tracklist:
@tracklist

]]>
https://deepstories.de/ds124/feed/ 0
Fusion 2019 https://deepstories.de/fusion2019/ https://deepstories.de/fusion2019/#respond Fri, 05 Jul 2019 06:14:39 +0000 https://deepstories.de/?p=6328

„Ein grandioses Strahlen und Blitzen begleitete die Staubwolke und den fortwährend dröhnenden Bass. Gepaart mit viel Sonnenschein und hohen Temperaturen ergab sich mal wieder ein Mal eine einzigartige Atmosphäre, die durch viel positive Energie und Kreativität geprägt war. Fast genauso bunt wie die liebevoll dekorierten Bühnen waren auch wieder die Besucher und ihre Festivalstäbe, mit denen sie die Umgebung der Tanzflächen verzauberten. So wurde eine Umgebung kreiert in der man sich fallen lassen und einfach stundenlang durchtanzen konnte.“

Das berichtet unser Crew-Mitglied The Doubljuh von seinem Aufenthalt bei der Fusion. Zudem hat er eine kleine Playlist zusammengestellt mit Sets zu denen er auf dem Sonnendeck, der Turmbühnen und dem Bachstelzen Floor getanzt hat.

Wir hoffen ihr habt viel Spaß mit den Sets!

 

]]>
https://deepstories.de/fusion2019/feed/ 0
deep story nr. 123 l out of sight l by Spieltape https://deepstories.de/ds123/ https://deepstories.de/ds123/#comments Sun, 30 Jun 2019 12:00:52 +0000 https://deepstories.de/?p=6320

Fortsetzung deep story nr. 122

Ich nehme langsam meine Kopfhörer ab und schau dem Ruhestörer genau in die Augen. Seine ganze Aufmachung versetzt mich in Erregung. Mit den vielen Sponsoren auf seiner Jacke sieht er aus wie eine wandelnde Litfaßsäule. Ein Symbol der Kommerzialisierung auf zwei Beinen. Nach einer kurzen Pause möchte er wissen wo mich mein Weg heute hinführt. Bevor ich die Frage abschließend beantworten konnte, drückt er mir auch schon einen Flyer in die Hand und unterbricht mich. Ist ja auch egal was ich vor hätte, heute Abend gäbe es nur einen „place to be“. ComRa Events hätte mal wieder die Grenzen zum möglichen durchbrochen und eine Rave der absoluten Superlative auf die Beine gestellt. Meine Antwort auf diese dreiste Unterbrechung meiner spirituellen prärave Alltagsanomalien ließen ihm die Gesichtszüge entgleiten, denn die einzigen Grenzen die ihr durchbrochen wurden, waren die meiner Privatsphäre.

Ich stehe auf und drängele mich an dem lebenden Werbebanner vorbei. Dabei greift er gezielt meine Hand und zieht meinen Ärmel hoch. Er wirft einen prüfenden Blick auf die Kapsel an meinen Handgelenk. Bevor ich mich zur Wehr setzen kann lässt er meinen Arm wieder los und notiert sich blitzschnell etwas in sein Smartphone. Danach lächelt er wieder freundlich und weißt mich darauf hin, dass ich doch immer viel Spaß auf den ComRa Events gehabt hätte. Damit er mich endgültig zufrieden lässt, schnappe ich mir einen Flyer und heuchle ihm vor, dass ich es mir nochmal überlegen würde. An der nächsten Haltestelle verlasse ich etwas konsterniert die Straßenbahn.
Was war das eben für eine bizarre Begegnung und was hat sich der Typ in seinem Smartphone notiert. Völlig verloren in meinen Gedanken schlendere ich durch die Straßen. Mein eigentliches Ziel hatte ich völlig aus den Augen verloren. Eigentlich wollte ich doch feiern gehen und heute gute Musik genießen.

Spieltape wird euch und unseren leicht verwirrten Protagonisten mit seinen Können an den Decks bestimmt wieder in Stimmung bringen. Wir wollen doch nicht, dass ihr euer Ziel fürs Wochenende aus den Augen verliert.


I slowly take off my headphone and look the rabble-rouser straight in the eyes. His sheer presence fills me with excitement. With the numerous sponsors on his jacket, he looks like a walking advertising column. A symbol of commercialization on two legs. After a short silence, he wants to know where my path leads me today. Before I could conclusively answer the question, he already put a flyer in my hand and interrupts me. It does not matter what I plan to do, tonight there would only be one „place to be“. ComRa Events would have once again broken through the boundaries to the possible and put together a rave of absolute superlatives. My response to this brazen interruption of my peace of mind left him speechless , as the only boundaries he broke were those of my privacy.

I get up and work my way past this walking-talking publicity banner. He reaches for my hand, pulls up my sleeve and scrutinizes the capsule on my wrist. Before I can defend myself, he loosens the grip on my arm and quickly notes something down on his smartphone. After that he smiles again kindly and informs me that I always had a lot of fun at the ComRa events. To make him finally satisfied, I grab a flyer and pretend that I would think it over again. At the next stop I leave the streetcar a bit confused.
What was that bizarre encounter and what did the guy write down in his smartphone? Totally lost in my thoughts, I stroll through the streets. I had completely lost sight of my real goal. Actually, I wanted to go partying and enjoy good music today.

Spieltape may bring you and our somewhat confused protagonist in the right mood with his skills on the decks. We definitely do not want you to lose sight of your destination for the weekend.

Artist on Soundcloud:
@Spieltape
Artist on Facebook:
@Spieltape
Text by:
@the Doubljuh
Tracklist:
@tracklist

]]>
https://deepstories.de/ds123/feed/ 1
deep story nr. 122 l shattering dreams l by Maurice Mino https://deepstories.de/ds122/ https://deepstories.de/ds122/#respond Sun, 16 Jun 2019 18:00:19 +0000 https://deepstories.de/?p=6314

Fortsetzung deep story nr. 121

Noch schnell den letzten Schluck die Kehle herunter spülen. Die Kopfhörer und noch ein Bier für den Weg geschnappt. Kurzen die Hosentaschen überprüft, Tür ran ziehen und los. Im Treppenhaus nur nicht stolpern, wäre schade um den guten Hopfen Tropfen. Auf geht’s hinaus in die befreiende Dunkelheit. Keine Gedanken mehr an gestern oder morgen verschwenden. Ein Leben im Hier und Jetzt, ein Leben für den Schall und den Rauch. Die Straßen und Clubs mein eigentliches Zuhause und die Musik meine Lebensader. Also Kopfhörer auf und Serotonin-Spiegel rauf. Auf dem Weg zum Exzess schon mal fallen lassen damit der Einstieg in die Parallelwelt reibungslos funktioniert. In der Straßenbahn nochmal ein Blick auf den Flyer für heute Abend. Wunderbar Maurice Mino aus Berlin ist ebenfalls zu Besuch. Kicks und Grooves im betörenden Wechsel, seine letzten Sets aus dem Watergate und der Hammahalle waren sehr schweißtreibende Angelegenheiten. Da sollte man sich dringend den aktuellen Podcast gönnen. Es wird langsam schwarz vor meinen Augen und die Musik durchströmt meinen Kopf. Was um mich herum geschieht nehme ich nicht mehr wahr. Minuten verrinnen in Sekunden und mein Geist befindet sich auf einer anderen Bewusstseinsebene. Bis eine kleine Erschütterung meinen neuen Kosmos zusammenfallen lässt, wie die Stadt am Ende von Inception. Ein weiteres Finger tippen auf meiner Schulter reißt mich endgültig aus meiner Traumwelt. Vor mir steht einer dieser nervigen ComRa Promoter.

Artist on Soundcloud:
@Maurice Mino
Artist on Facebook:
@Maurice Mino
Text by:
@the Doubljuh
Tracklist:
@tracklist

]]>
https://deepstories.de/ds122/feed/ 0