Home Podcast Deep Story #101 | arrival | Foreign Guest

Deep Story #101 | arrival | Foreign Guest

19

đŸ‡©đŸ‡Ș Die Sehnsucht zieht unseren Protagonisten wieder zurĂŒck zum Ort, der sein Leben verĂ€nderte. Aber sie Sehnsucht wonach? Vermisst er wirklich die Insel oder die zerbrechlichen Wesen, die sich ihm bisher nur verschleiert genĂ€hert haben. Was erwartet die verlorenen Seelen an diesen scheinbar verwunschenen Ort? Mysteriös und verheißungsvoll, wie die fremden GĂ€ste der Insel, bahnt sich auch die zur Geschichte kreierte Musik von Foreign Guest ein Weg in eure Gedankenwelt. Sie fesselt, fasziniert, treibt voran und entwickelt ungeahnte Energie!
Viel Spaß mit dem nĂ€chsten Teil der „der Warnung“ von Simon Rucker mit musikalischer Untermalung von Foreign Guest!

Dort oben steht es. Mein Mahnmal starrt mir in stummem Gruße entgegen. Bleich hebt es sich vor dem Dschungel ab. Bleich und kalt. WĂ€hrend ich die Pistole auf meine beiden Gefangenen gerichtet halte, fuchtele ich ihnen mit meiner anderen Hand die Richtung. Ich komme mir ein wenig albern vor, doch sei‘s drum. In meiner Sicherheit gebĂŒhrendem Abstand folge ich den beiden ElendshĂ€uflein. Ich fĂŒhle mich prĂ€chtig, ich weiß, was zu tun ist. Wir werden unser Lager oben auf der Lichtung bei den GrĂ€bern aufschlagen. Das kommt mir wie ein sinnvoller Platz vor. Ich will nicht mehr in die Höhle, das ist mir zu riskant mit den beiden. Das wird nicht gehen, nicht auszudenken, wie sie mich ĂŒberrumpeln könnten, wenn ich mich an den Felsen hinaufhangele. Außerdem habe ich einen verwegenen Verdacht, an welcher Stelle die Körperchen unsere Welt betreten. Der schmale Spalt im Fels ist mir erst gar nicht groß aufgefallen. Zwischen den Bergen war ich an ihm vorbeigekommen, kurz bevor ich die Stelle mit den GrĂ€bern fand. Ein eigentĂŒmliches GefĂŒhl hatte sich beim Betrachten des dunklen Lochs zwischen meinen SchlĂ€fen eingestellt. Bald weiß ich mehr. Doch jetzt geht es erst einmal hinauf durch den Dschungel. Die beiden stolpern vor mir her. Da höre ich den Gesang auf einmal wieder, rufe, ich bin so weit. Linea und Anthony blicken sich hektisch nach allen Seiten um, kauern sich aneinander. Ich bin ruhig, muss den Lauten nicht mehr folgen. Bald werde ich ihnen begegnen. Wir haben nur das Nötigste dabei. Lange sollte es nicht dauern. Und wenn ich ihnen erst begegnet bin, wird sich zeigen, was zu tun ist. WĂ€hrend die tropische Sonne im gewohnt herrlichen Farbenspiel hinter dem Horizont verschwindet, werfe ich trockene Palmwedel ins schnell wachsende Feuer. Es fĂŒhlt sich an, als wĂ€re ich zu Hause eingetroffen. Die RĂŒckfahrt erscheint in meinen Gedanken verschleiert, es fĂ€llt mir schwer, ein GefĂŒhl fĂŒr die vergangene Zeit zu bekommen.

Artist on Soundcloud:
@Foreign Guest
Artist on Facebook:
@Foreign Guest
Text by:
@Simon Rucker
Tracklist:
@tracklist

By loading the content from Soundcloud, you agree to Soundcloud’s privacy policy.

Load Content

Load More Related Articles
Load More By deep stories
Load More In Podcast

Schreibe einen Kommentar

Check Also

deep story nr. 142 l relocation l by Kellerkind

07:30 Uhr. Voller Vorfreude stehe ich vor vollgepackten Umzugskarton und warte bis die Möb…