Home Podcast Deep Story #65 | Phantasie aus Einzelteilen | RS63 (Grossstadtvögel)

Deep Story #65 | Phantasie aus Einzelteilen | RS63 (Grossstadtvögel)

Habt ihr auch manchmal das Gefühl, dass alles einem großen Plan folgt? Einem Plan der kaum Platz für eigene Ideen lässt. Wenn man durch die Straßen geht, sieht jede Ecke gleich aus. Überall stehen die selben Schilder und fahren Autos mit der selben höchst effizienten aerodynamischen Form. Selbst die Häuser werden weiter vereinheitlicht und ganze Siedlungen sehen so uniform aus, dass es zum Glücksspiel wird seine eigenes wiederzufinden. Es gibt sie aber noch, die Horte der Kreativität und des Einfallsreichtums. Bunte Oasen in der Tristesse des ewig Gleichen. So zum Beispiel das Schloss Lilllliput in Brandenburg, welches seine Besucher in eine Phantasiewelt entführt. Das Haus wurde in liebevoller Detailarbeit aus über 2 Millionen Einzelteilen gefertigt. Umgeben von kraftvollen Visionen befindet man sich unvermittelt in einer anderen Realität. „Ein Artefakt das mittlerweile entweder geliebt oder als Kasperbude belächelt wird.

Das multiple Werk fordert heraus, provoziert, ohne zu verletzen, liebkost, ohne zu berühren, symbolisiert Schöpfung, Evolution und unsägliche Vielfalt. Es stemmt sich gegen die vermehrt um sich greifende bauliche Einfalt, ästhetische Leere, uniforme Wüste, mörderische Sterilität, schöpferische Impotenz, gegen Kälte und Herzlosigkeit.“ Hier wird der eigenen schöpferischen Seele wieder neue Energie zugeführt und der mentale Kreativitäts-Akku wieder aufgeladen. Solltet ihr nicht das Glück haben einer der gefragten Führungen durch die Villa kunterbunt zubekommen, könnt ihr erst mal durch das Set der Großstadtvögel euren Phantasiehaushalt auffüllen. Auch sie haben durch Hingabe und Sorgfalt einzelne Stücke der Musik zu einem kunstvollen Ganzen zusammengesetzt und somit etwas betörendes für die Sinne geschaffen.

Artist on Soundcloud:
@RS63
Artist on Facebook:
@RS63
Text by:
@the Doubljuh
Tracklist:
@tracklist

Do you also have that feeling that everything has to fit into a big blueprint, into a grand plan which leaves little room for your own ideas? When you walk through the streets, every corner looks the same, you find the same signs everywhere and you only see cars with the same aerodynamically efficient shape. Even houses become standardized and some suburbs look so uniform that you need some luck to find back your own house. Luckily, there are still some vestiges of creativity and resourcefulness, colorful oases in the middle of the gloom of opaque uniformity. One such example is Schloss Lilllliput in Brandenburg, near Berlin. It’s a manor where visitors lose themselves in a spellbinding fantasy world. This building consists of more than 2 million unique little pieces which took years of patience and passion to assemble. All of a sudden the visitors find themselves in the middle of another reality, entwined in a powerful vision. It’s a piece of art which can be either loved or ridiculed, which provokes without hurting, caresses without touching… It symbolizes creativity and infinite diversity. It’s a counterweight to the increasing uniformity, esthetic desertification, suffocating sterility… it’s a statement against the cold-heartedness of this age. This is a place which awakes the creative soul and which recharges your creativity battery. In case you don’t have the opportunity to book a guided tour around this manor, you can already fill up your inner fantasy tank with this set of Grossstadtvögel. With endless dedication, they have meticulously assembled unique pieces of music into an artful set which will surely entice your senses…

Artist on Soundcloud:
@RS63
Artist on Facebook:
@RS63
Text by:
@the Doubljuh
Tracklist:
@tracklist

By loading the content from Soundcloud, you agree to Soundcloud’s privacy policy.

Load Content

Load More Related Articles
Load More By deep stories
Load More In Podcast

Schreibe einen Kommentar

Check Also

deep story nr. 149 l sun power l by Niko Schwind

Für einen kurzen Zeitraum hatte ich meinen Auftrag aus den Augen verloren und bin zurück i…