Home Podcast deep story nr. 159 | the vitreous raver | by Animal Picnic

deep story nr. 159 | the vitreous raver | by Animal Picnic

Vor der großen Leinwand geht Lighter auf und ab. Dabei gestikuliert er ausladend und weiht uns in die Geheimnisse eines guten Raves ein. Mein Gedanken kreisen sich zunächst jedoch nicht, um die nächste große ComRa Veranstaltung. Ich bin in meinem Kopf noch dabei die neuen Erkenntnisse wie Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen zu setzen. Lighter muss von Anfang an gewusst haben, dass ich an seinem Seminar heute teilnehme. Zudem wusste ich, dass ich neu bin. Ansonsten hätte er bei der Einlasskontrolle nicht so lässig reagiert. Als Leiter des Seminars, sollte er ja eher da sein als seine Teilnehmer. Er kennt sich ihr also viel besser aus als ich zunächst vermutet habe. Er ist also wirklich sehr nützlich und das nicht nur aufgrund seines unendlichen Depots an Feuerzeugen. Es wird also Zeit seinen Worten Gehör zu schenken. Als sich mein Verstand in den Monolog von ihm einklinkt, erklärt er gerade den Umgang mit den Gästen. „Also denkt immer daran es ist wichtig, dass sich die Leute wohlfühlen auf unseren Veranstaltungen. Doch damit alle sich alle wohlfühlen und fallen lassen können, darf keiner die Grenzen des Anderen überschreiten. Auch ihr müsst auf diese eine goldene Regel achten. Also seit zuvorkommend und freundlich, aber nicht aufdringlich. Ich mach mir da aber keine allzu großen Sorgen. Schließlich hat der Chef euch persönlich ausgesucht, da ihr besondere soziale Fähigkeiten besitzt und einen positiven Einfluss auf eure Mitmenschen habt. Seit also einfach ihr selbst. Einige von euch werden auch beim Einlass eingesetzt werden. Eigentlich keine große Sache. Wie ihr sicherlich alle wisst, arbeiten wir bei ComRa schon lange nicht mehr mit Bargeld. Ihr habt also keine Kasse, auf die ihr aufpassen müsst und auch keine Probleme mit dem Rückgeld. Die Leute müssen nur ihre Kapsel an das Lesegerät halten. Dabei müsst ihr aufpassen, dass der Gast seine Kapsel auch lang genug an den Scanner hält, sodass der Computer auch alle Daten auslesen kann. Ihr bekommt dann auf dem Bildschirm vor euch eine Übersicht. Neben allgemeinen Daten, könnt ihr auch einsehen, welche ComRa Veranstaltungen der Gast zuletzt besucht hat und wie lange er im Durchschnitt geblieben ist. Falls euch auffällt, dass jemand schon lange nicht mehr bei uns gewesen ist oder Veranstaltungen regelmäßig vorzeitig verlässt, sprecht ihn bitte darauf an. Versucht herauszufinden, was dem Gast gefehlt hat oder ob er mit etwas unzufrieden war. Falls ihr nach eurer Schicht am Einlass solche Gäste auf der Tanzfläche wiedertrefft, versucht dafür zu sorgen, dass sie sich dieses Mal wohl fühlen und länger bleiben. Wie ihr das anstellt ist euch überlassen. Ihr seid schließlich die Experten und Botschafter der Musik.“ Den letzten Satz sagte er mit einem auffälligen Augenzwinkern. Direkt im Anschluss herrscht wieder plötzlich völlige Dunkelheit und auf der großen Leinwand läuft eine Art „Aftermovie“ der letzten Veranstaltung. Er verfehlt nicht seine beabsichtige Wirkung. Anstatt über das Gehörte groß nachzudenken, macht sich Vorfreude in meinem Organismus breit. Unser heutiger Gastact Animal Picnic hat bereits durch Releases auf Einmusika, Diynamic und Steyoyoke auf sich aufmerksam gemacht. Die Jungs wissen auf jeden Fall wie man Vorfreude aufkommen lässt.


‘Lighter’ paces up and down in front of the big screen. He makes sweeping gestures and reveals to us all the secrets of a good rave. However, my thoughts do not revolve around the next big ComRa event. In my head I am still in the process of putting the new insights together like pieces of a puzzle to form an overall picture. Lighter must have known from the start that I was attending his seminar today. He also knew that I was new. Otherwise he would not have reacted so casually at the entrance control. As the host of the seminar, he should be there before his participants. So he knows me a lot better than I initially suspected. So it is time to listen to his words. When my mind focuses on his monologue, he is explaining how to deal with the guests. “So always remember it is important that people feel comfortable at our events, which also means that no one is allowed to cross the other’s borders. You too must pay attention to this one golden rule. So be courteous and friendly, but not intrusive. But I’m not too worried about that. After all, the boss picked you personally because you have special social skills and have a positive influence on those around you. So just be yourself. Some of you will also be deployed at the entrance. Not a big deal, actually. As you all probably know, we at ComRa no longer work with cash. So you don’t have the fuss with a cash register and you don’t have to worry about small change. People just have to hold their capsule to the reader. You have to be careful that the guest holds his capsule against the scanner long enough so that the computer can read out all the data. You will then get an overview on the screen in front of you. In addition to general data, you can also see which ComRa events the guest last attended and how long they stayed on average. If you notice that someone has not been with us for a long time or regularly leaves events prematurely, please speak to them about it. Try to find out what the guest was missing or if they were dissatisfied with something. If you meet such guests on the dance floor after your shift at the entrance, try to make sure that they feel comfortable this time and stay longer. How you do this is up to you. After all, you are the experts and ambassadors of music. ”He said the last sentence with a noticeable wink. Immediately afterwards it was suddenly completely dark again and a kind of „aftermovie“ of the last event was shown on the big screen. It does not fail to achieve its intended effect. Instead of thinking about what I have heard, my organism is filled with anticipation. Today’s guest act Animal Picnic has already drawn attention to itself through releases on Einmusika, Diynamic and Steyoyoke. These guys definitely know how to stir anticipation.

Artist on Soundcloud:
@Animal Picnic
Artist on Facebook:
@Animal Picnic
Text by:
@The Doubljuh
Tracklist:
@tracklist

By loading the content from Soundcloud, you agree to Soundcloud’s privacy policy.

Load Content

Load More Related Articles
Load More By deep stories
Load More In Podcast

Schreibe einen Kommentar

Check Also

deep story nr. 158 | be the rave | by Shahin

Während ich warte fällt mir auf, dass sich ansonsten niemand vor dem Raum oder im Flur bef…