Home Podcast deep story nr. 157 | lighter | by Squire

deep story nr. 157 | lighter | by Squire

Wir gehen zusammen die prachtvolle Allee entlang, welche kerzengerade auf die Zentrale zuläuft. Der Fremde stellt sich als Toben vor, aber alle nennen ihr nur „Lighter“, da er auf Raves immer genügend Feuerzeuge dabeihat, um in Notsituationen auszuhelfen. Automatisch erstellt mein Gehirn eine Notiz, dass Toben in Zukunft nützlich sein könnte. Er scheint schon länger bei ComRa zu sein, dass erkennt man an der Routine beim Betreten des Gebäudes. Handshake mit der Security danach ein kurzer Schwatz mit dem Empfang und ganz nebenbei werden die Formalitäten erledigt. In weniger als 5 Minuten hat er den Eintritt in die Zentrale gemeistert und grinst verschmitzt von der anderen Seite. „Wir sehen uns, dann in einer halben Stunde bei der Schulung!“, war das letzte was ich von ihm hörte, bevor er in den Weiten der Zentrale verschwand. Ich stand noch am Eingang direkt vor der Tür und brachte zunächst kein Wort raus.

„Bitte treten Sie vor und geben sie alle elektronischen Geräte ab“, brummte mich die Security an. Etwas verschüchtert krame ich in meinen Taschen, bevor ich auf die Idee komme nach dem „Warum?“ zu fragen. „Ich verfolge nur das Standard Sicherheitsprotokoll. Im Interesse seiner Mitarbeiter, nimmt ComRa den Datenschutz sehr ernst. Im Gebäude sind daher keine elektronischen Geräte erlaubt.“ Ich nicke und tue so als würde ich den Sinn hinter der Aussage verstehen. Außer meinem Handy habe ich keine weiteren Geräte bei mir. Dies solle ich mir beim Verlassen des Gebäudes wieder abholen. Des Weiteren erfolgte eine kurze Abtastung, wie beim Betreten eines Fußballstadions. Am Empfang wurde meine Personalien aufgenommen und der Grund meines Besuchs dokumentiert. Bei Lighter wurden die ganzen Sicherheitsmaßnahmen deutlich reduzierter durchgeführt. Vielleicht sieht er einfach vertrauenswürdiger als ich aus. Nach 20 Minuten hatte auch ich die andere Seite erreicht und konnte mich auf den Weg zur Schulung machen. Dabei wurde ich von zwei sehr schweigsamen Mitarbeiter der Security begleitet. Sie brachten mich auf den kürzesten Weg und schnellen Schrittes zum Schulungsraum. Auf meine Fragen reagierten sie nicht. Dabei hätte ich sehr gern gewusst, ob ich auch den Manager von ComRa heute treffen würde. Ich hätte da einige Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten, um Effizienz und Wohlfühlfaktor in ein sinnvolles Gleichgewicht zu bringen. Stattdessen sitze ich allein auf einem unbequemen Stuhl und soll auf weitere Anweisungen warten.

Ich lehne mich zurück und atme tief ein. Dabei fällt mir die Musik auf, welche sanft in der Umgebung ertönt. Ich kann nirgendwo Lautsprecher entdecken. Es scheint so als würde die Musik gleichmäßig aus allen Richtungen auf mich einströmen. Ich schließe die Augen und vergessen für einen Augenblick die Unannehmlichkeiten der letzten Minuten.

Lasst euch vom Stress des Alltags befreien und vergesst auch ihr für einen kurzen Augenblick die Welt um euch herum. Die passenden Melodien für einen kurzen Moment der Entspannung liefert euch heute Squire. Der ehemalige Formel 1 Fahrer hat in den letzten Jahren durch zahlreiche Ep`s auf Labels wie Mobilee, Einmusika, Get Physical oder All Day I Dream auf sich aufmerksam gemacht. Zudem hat er gerade erst eine sehr hörenswerte EP Selador Recordings veröffentlicht.


We walk together along the magnificent avenue, which runs dead straight toward the headquarters. The stranger introduces himself as Toben, but everyone just calls her „Lighter“, because he always has enough lighters with him at raves to help out in emergency situations. Automatically, my brain creates a note that Toben might be useful in the future. He seems to be with ComRa for a long time, you can tell by the routine when he enters the building. Handshake with the security, then a short chat with the receptionist, and by the way the formalities are done. In less than 5 minutes he has mastered the entrance to the headquarters and grins mischievously from the other side. „See you, then in half an hour at the training!“ was the last thing I heard from him before he disappeared into the vastness of the headquarters. I was still standing at the entrance right in front of the door and couldn’t get a word out at first.

„Please step forward and turn in all electronic devices,“ the security grumbled at me. A bit intimidated, I rummaged in my pockets before getting the idea to ask „why?“. „I’m just following standard security protocol. In the interest of its employees, ComRa takes privacy very seriously. Therefore, no electronic devices are allowed in the building.“ I nod and pretend to understand the meaning behind the statement. Apart from my cell phone, I don’t have any other devices with me. I am to pick this up again when I leave the building. Furthermore, a short pat-down took place, like when entering a soccer stadium. At the reception, my personal details were taken and the reason for my visit was documented. At Lighter, all the security measures were much more reduced. Maybe he just looks more trustworthy than I do. After 20 minutes, I too had reached the other side and could make my way to the training. I was accompanied by two very taciturn members of the security staff. They took me the shortest way and fast step to the training room. They did not respond to my questions. I would have liked to know whether I would also meet the manager of ComRa today. I would have some suggestions for improvement to bring efficiency and the feel-good factor into a sensible balance. Instead, I sit alone in an uncomfortable chair and am told to wait for further instructions.

I lean back and take a deep breath. As I do so, I notice the music that is softly resounding in the surroundings. I cannot detect any loudspeakers anywhere. It seems as if the music is coming at me evenly from all directions. I close my eyes and forget for a moment the unpleasantness of the last few minutes.

Let go of the stress of everyday life and forget for a short moment the world around you. Today Squire provides you with the right melodies for a short moment of relaxation. The former Formula 1 driver has attracted attention in recent years with numerous Ep`s on labels like Mobilee, Einmusika, Get Physical or All Day I Dream. He also just released a very listenable EP Selador Recordings.

Artist on Soundcloud:
@Squire
Artist on Facebook:
@Squire
Text by:
@The Doubljuh
Tracklist:
@tracklist

By loading the content from Soundcloud, you agree to Soundcloud’s privacy policy.

Load Content

Load More Related Articles
Load More By deep stories
Load More In Podcast

Schreibe einen Kommentar

Check Also

PREMIERE: Tim Kollberg – Mystery (Yeröm Remix) [Deep Stories Records]

Sie zerrinnt sekündlich und man hat nie genug, dennoch ist sie unendlich… die Zeit. …