Home Podcast Deep Story #49 | Geisterstadt | By Lieblingsstück

Deep Story #49 | Geisterstadt | By Lieblingsstück

0
2

Dieses Mal nehmen wir euch mit in eine Geisterstadt. Verlassen ist jedes Haus und die Natur holt sich ihren Platz zurück. Geräusche sind selten zu vernehmen und das Gefühl der Einsamkeit schleicht langsam in die Körperzellen. Unser heutiger Act LieblingSstück hat sich Gedanken dazu gemacht, welche Musik zu so einem Ort passen könnte und Simon liefert die passenden Worte. Gemeinsam kreieren sie eine deep story, die einen perfekt durch die ruhigen Momente des Lebens begleitet. Wenn ich morgens aufstehe, riecht es schon nach dieser Mischung aus Düften, die es nur im Mittelmeerraum gibt. Noch immer weiß ich nicht genau, was es ist, obwohl ich schon oft darüber nachgedacht habe. Minze? Thymian? Oregano? Ich weiß es nicht, schön ist es trotzdem. Egal, ob man in Griechenland, Italien oder Frankreich ist, es riecht so. Und hier an der Makarska Riviera im Dorf Podaca auch. Podaca liegt direkt am Meer. Viel gibt es hier nicht. Zwei kleine Supermärkte, von denen einer stets geschlossen ist. Ein oder zwei Restaurants und einen gemütlichen Strand. Zwischen den Büschen und den Steinen an den Hängen sind die zerbröckelnden Mauern einer Geisterstadt zu sehen. Das alte Podaca lag weit über dem modernen Ort. Heute ist es völlig verlassen. Ich freue mich auf den gruseligen Spaziergang hinauf zu den alten Ruinen. Vor Gespenstern habe ich keine Angst. Die schlimmen Sachen machen die lebenden Menschen. Es ist heiß. Schon nach den ersten Metern schwitze ich. Die Sonne brennt herunter und die Luft über dem Meer flimmert dem Horizont entgegen. Ich lasse die letzten Häuser von Podaca hinter mir. An einem Friedhof vorbei geht die schmale Straße in Serpentinen auf die Geisterstadt zu. Dann erreiche ich die ersten verlassenen Häuser der Geisterstadt. Vorbei geht es an einem alten Wachturm. Der Blick über das neue Podaca und die Adria entlang der Makarska Riviera ist toll. Kein Geräusch ist zu hören und ich gehe die paar Meter ins Zentrum der kleinen Geisterstadt. Einen weiteren Friedhof und eine Kirche mit einem weißen Turm finde ich. Ein guter Platz zum Totsein. Die Gräber liegen direkt am Rande, bevor es steil hinab in die Tiefe geht. Zwischen den Bäumen steht ein Esel. Er freut sich, als ich zu ihm gehe und ihm Gras gebe. Vielleicht ist es langweilig hier oben ohne andere Esel.

Artist on Soundcloud:
@Lieblingsstück
Artist on Facebook:
@Lieblingsstück
Text by:
@Simon Rucker
Tracklist:
@tracklist

Comments

comments

Load More Related Articles
Load More By deep stories
Load More In Podcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

PREMIERE: GUZY – Doloro [Rdkn01]

Upstart label Radikon stakes its claim with ‘Reto’, a stunning debut compilation showcasin…